«

»

Jul 03

Wie dumm muss man sein… mein persönlicher Stresstest

Die aktuellen Ereignisse um Stuttgart 21 führen einmal mehr bei mir zu einem Kopfschütteln!

  • Gewaltaktionen der Gegner gegen Polizei und Sachgüter
  • Stresstest nach “Empfinden” der Bahn bestanden
  • Gegner bleiben der Veröffentlichung des Test fern
  • “Kosten geschönt”
  • Mehrheit für Stuttgart 21

Da frage ich mich mal wieder: Geht’s noch?

Kriminelle Demo-Hooligans nutzen die Gunst der Stunde, um die Sache der ernsthaften Projektgegner in ein schlechtes Licht zu rücken.

Stresstest gilt als bestanden, wenn die SMA zur Ansicht kommt, dass das Ergebnis unter geeigneten Eingangsparametern zustande kam.

Beleidigt sein, bevor ein Ergebnis feststeht? Dumm! Fragen können auch im Nachhinein gestellt werden, inhaltlich und verfahrenstechnischer Art.

Warum bei Infrastrukturprojekten mit hohem Anteil von Steuergeldern eine Kostenschätzung zutreffend und eher pessimistisch sein sollte, darüber muss die Bahn nachdenken. Bei Projekten in der Wirtschaft mögen sich Schätzungen den Planungsständen anpassen,  das Projektrisiko liegt ja auch zu 100% beim planenden Unternehmen.

Ich bin nach wie vor gegen das Projekt! Mich hat nie jemand gefragt! Können solche Umfragen repräsentativ sein, die mich außen vor lassen? Zwinkerndes Smiley

Was wäre wenn, der Tiefbahnhof gebaut wird, aber nicht genügend Strom für die Züge vorhanden ist? Infrastrukturinvestitionen sind gut, aber bitte zunächst in den Bereich der Grundversorgung. Vorreiter zu werden im Bereich E-Mobilität erfordert neue Energieversorgungskonzepte und keine Tiefbahnhöfe. Es erfordert Bildungsoffensiven und keine 17km langen Grundwasserumleitungen. Die Bahn sollte ihr Geld in die vernünftige Wartung ihrer Züge und in die Verbesserungen ihrer Services stecken.

Aufwachen Baden-Württemberg, ein Tiefbahnhof ist für den Wirtschaftsstandort nicht elementar notwendig, andere Dinge schon. Wie viel Geld soll noch verbrannt werden? In Zeiten erhöhter CO2 Emissionen sollte man jede Form der Geldverbrennung meiden!

Oben bleiben gilt vor allem für den Wirtschaftsstandort Baden-Württemberg. Und wem dafür nichts besseres einfällt, als ein Tiefbahnhof, dem ist nicht zu helfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>