«

»

Apr 13

Ist eigentlich schon Zeit für das politische Sommerloch?

… oder warum gibt es gesundheitspolitisch keine besseren Ideen, als die Apotheken zu gängeln?

Meiner Ansicht nach gilt es andere Probleme zu lösen. Angefangen beim Hausärztemangel und der leidigen Pro Kopf Kostengrenze für Ärzte, bis hin zu der Belastung von Pflegepersonal und den unmenschlichen Limits für die häuslichen Pflegestufen.

Der Zunahme arbeitsbedingter Erkrankungen begegnen die Regierenden mit Verlängerung der Lebensarbeitszeit (weil andere Ideen zur Absicherung des Rentensystems fehlen) und mit einseitiger Belastung der Arbeitnehmer durch höhere Krankenkassenbeiträge. Gesundheit ist eine Industrie geworden und entfernt sich immer mehr vom Dienste am Menschen. Jene die diese Aufgabe noch als Herzenssache betrachten, werden von der Gesundheitspolitik noch bestraft!

Vielen Dank Herr Gesundheitsminister und viel Erfolg bei der bevorstehenden Wahl zum Parteivorsitzenden.

 

PS: polemik on: Wie wäre es mit einer Beimengung von Jod zum Trinkwasser, als flankierende Maßnahme zur Energiepolitik oder Gasmasken auf Rezept für Menschen die in der Nähe von CO2 Endlagern leben werden?polemik off

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>